+49 941 / 64 66 36-0 ... Mo-Fr 10:00-19:00 ... Sa 10:00-18:00 info@laufundberg-koenig.de
9. Etappe - Tegernheim/Lappersdorf - Landkreislauf 2024
Landkreislauf 2024
favorite_border
03 Sep 18:00

9. Etappe - Tegernheim/Lappersdorf - Landkreislauf 2024

place Treffpunkt im Ziel der 9. Etappe 2024 Oppersdorfer Straße 3, 93138 Lappersdorf, Deutschland expand_more
—  Treffpunkt 18:00 Uhr

Laufschuh-Tests mit Lauf und Berg König, ON

—  Shuttlebus-Transport zum Etappenstart 18:30 Uhr / KOSTENLOS / Bitte hier Plätze buchen!
Vom Start an der Streuobstwiese folgen wir dem Schotterweg unterhalb des Keilsteiner Hangs,
zunächst noch unter Bäumen, bald aber im offenen Gelände mit schönem Blick auf die Kalkfelsen.
Wo der Weg nach links verläuft, zweigen wir rechts ab in den etwas schlechteren Weg entlang des
Hangs. Auch dieser Weg wendet sich nach links und mündet in einen weiteren Weg. Wir folgen ihm
nach rechts und laufen über schöne Wiesen zwischen Wohnhäusern und dem langsam
zurücktretenden Keilstein bis zur Donaustaufer Straße (km 1,9). Diese queren wir vorsichtig und
laufen auf der drüberen Straßenseite entlang des Fuß- und Radwegs in Richtung der Armin-Wolf-
Baseballarena und im großen Linksbogen um sie herum. Hinter der Arena münden wir erst in den
Radweg von der Osttangente ein und gleich darauf in den Donauradweg von Schwabelweis in die
Stadt.
Wir folgen dem Weg nach rechts, unterqueren die Osttangente und bleiben dann auf dem Damm.
Weiter geradeaus geht es unter der Bahnbrücke durch, vorbei an der Donauarena und bis zu den
ersten Wohnhäusern in Weichs (km 4,0). Hier biegen wir nach links ab durch eine Engstelle und
weiter geradeaus zwischen die Wohnblöcke, von wo uns ein kleiner Schotterweg auf eine Straße am
Donauufer führt. Wir folgen ihr auf dem Gehweg, bis dieser in einen Schotterweg auf dem
Donaudamm mündet. Nachdem wir die Nibelungenbrücke unterquert haben, gabelt sich der Weg
(km 4,9). Wir laufen links hinunter und sind jetzt direkt am Wasser mit prächtigem Blick auf den
Dom und den Unteren Wöhrd. Bald erreichen wir die Mündung des Regens, dem wir unter zwei
Brücken hindurch folgen. Gleich nach der zweiten Brücke geht es leicht rechts asphaltiert hinauf,
dann scharf rechts in Gegenrichtung und auf die Brücke über den Regen. Auf der anderen Seite (km
6,3) biegen wir nach rechts in den Radweg nach Lappersdorf ein. Auf diesem geht es nun entlang
des Regen durch die idyllischen Auwiesen, die durch die geplante Sallerner Regenbrücke gefährdet
sind, und mit schönen Blicken auf Sallern bis zum Ziel beim Skatepark in Lappersdorf.

Anmeldung
Kostenlos
QR-Code Scannen
Alter Gruppe
Alle
×